Mehr als 25 Hotels in nur 6 Monaten: Hotelanbieter Vivere Stays startet mit apaleo durch

MUNICH – 26 Mai 2021

Im Oktober 2020 starteten apaleo und Vivere Stays gemeinsam ein Pilotprojekt mit dem Hotel Bohemia by Vivere Stays in Berlin. Innerhalb der ersten drei Wochen verzeichnete das Hotel eine Verfünffachung des Umsatzes und damit war der Weg geebnet für eine erfolgreiche Partnerschaft. In den ersten 6 Monaten hat das Unternehmen 25+ Hotels unter Vertrag nehmen und durchschnittlich um die 75% Auslastung in seinen Häusern gewährleisten können.

Vivere Stays ist ein junges Tech-Unternehmen, das die Nische der Digitalisierung kleinerer und mittlerer unabhängiger Hotels füllt. Sowohl die Wettbewerbsfähigkeit als auch die Umsätze dieser Hotels werden durch den Einsatz innovativer Technologien maximiert. Derzeit betreibt Vivere Stays mehr als zwei dutzend Hotels unter dem Gruppennamen „by Vivere Stays” von den Standorten Barcelona, Madrid, Stuttgart und Berlin aus. Dabei werden alle Umsatz-Tätigkeiten der Hotels mit Hilfe von innovativen Technologien übernommen – bis auf den Gästekontakt. Der bleibt in der Verantwortung der Hotels.

„Wir konnten Notverkäufe einiger Hotels vermeiden!” – Erfolg trotz Pandemie

Das schnelle Wachstum und der kontinuierliche Erfolg ist zum einen auf den digitalen Tech-Stack zurückzuführen. Der vielschichtige europäische Markt verlangt nach hochflexibler Technologie, die vollständig lokal angepasst werden kann. Für Marken mit einer Globalisierungsstrategie stellt dies oftmals ein Hindernis dar. Zum anderen ist der Erfolg auf die langjährige Industrie-Erfahrung der einzelnen Teammitglieder zurückzuführen. Das erfahrene Team hinter Vivere Stays entdeckte eine Marktchance mit kleineren unabhängigen Hotels. Diese haben in der Regel weder die Ressourcen, um hochqualifizierte Mitarbeiter einzustellen, noch verfügen sie über das Know-How hinsichtlicher innovativer Technologien. Daher verdrängen immer mehr große Häuser/Ketten die kleinen Hotels aus den Städten. In der Pandemie zeigt sich dieser Effekt verstärkt.

„Wir sind nicht nur in der Pandemie erfolgreich gestartet, sondern wir haben auch Notverkäufe einiger Hoteliers vermeiden können – und darauf sind wir besonders stolz. Wir konnten die im Markt bestehende geringe Nachfrage entsprechend in unsere Hotels kanalisieren. Ein Mittelklassehotel hat innerhalb des ersten Monats der Zusammenarbeit seine Anzeigen auf diversen Immobilien-Plattformen einen Monat nach Beginn der Zusammenarbeit heruntergenommen und ist Stand heute weiterhin ein zufriedener Kunde.”, sagt Murshil Ünver, CEO und CoFounder von Vivere Stays.

„In Spanien müssen wir zudem einige rechtliche Anforderungen erfüllen, die es in anderen europäischen Märkten nicht gibt. Beispielsweise die Verpflichtung, Gästedaten an lokale Behörden weiterzugeben. Auch diese Herausforderung konnten wir mit Hilfe der App-Store von apaleo lösen. Dort fanden wir ChekIn, ein innovatives spanisches Unternehmen, das den Gastaufenthalt digitalisiert und dabei die lokalen Anforderungen erfüllt”, sagt Berta Vilardell, Ex-Booking.com und CoFounder von Vivere Stays und in Barcelona ansässig.

Technologie – made in Europe

Das Team verwaltet alle Aspekte der Preisgestaltung, des Vertriebs und der digitalen Transformation. Die erstklassigen Technologien sind alle made in Europe. Das Vivere Stays Business-Intelligence Team verwaltet die hauseigenen dynamischen Pricing-Tools. Mit hilfer künstlicher Intelligenz werden die Zimmerpreise mehrmals täglich angepasst, um den höchstmöglichen Umsatz zu jeder Tageszeit zu generieren. Mit apaleo und der apaleo-App-Store hat das Team Zugriff auf zahlreiche spezialisierte Apps und kann je nach Bedarfsfall die Hoteliers entsprechend ausstatten.

„Technologie ist ausschlaggebend für unseren operativen Erfolg. In manchen Hotels haben wir beispielsweise mit der CODE2ORDER-App – und ihrer Online Check-in Funktion – die Öffnungszeiten der Rezeptionen der Nachfrage entsprechend anpassen und teilweise reduzieren können. In der Pandemie kann so ein einfacher Schritt schonmal entscheidende Auswirkungen auf die Profitabilität eines Betriebes haben. Für uns ist es wichtig, auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Hotels einzugehen, um ein authentisches, lokalisiertes Produkt anzubieten. Dank der Plattform können wir jede neue Situation schnell bewerten und umgehend handeln”, fügt Ünver hinzu. Ein Wachstum, das so nur mit dem Multi-Property-Setup von apaleo möglich ist

Die Cloud-Plattform apaleo ist kein „geschlossenes” Property Management System (PMS), sondern eine echte Plattform die sie nicht mit einem herkömmlichen PMS vergleichen lässt. Denn zusätzlich zu den üblichen Funktionen der Hausverwaltung wie beispielsweise Ratenverwaltung, Reservierung, Buchhaltung und Inventarisierung – basiert die apaleo-Plattform technisch auf einer API-First-Architektur. Hospitality-Apps können sofort mit der apaleo-Schnittstelle verbunden werden und es stehen offene APIs für unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Geschwindigkeit, mit der Vivere Stays wächst, ist nur durch das schnelle Multi-Property-Setup von apaleo möglich. Der „Clone“-Button ermöglicht es, Konfigurationen von existierenden Betrieben direkt auf neue zu übertragen und gleichzeitig lokale Anpassungen von einzelnen Häusern wie z.B. Zimmern, Zimmertypen oder Preisen vorzunehmen. apaleo bietet eine einzige Benutzeroberfläche für die übergreifende Verwaltung der Prozesse einer Gruppe als auch die Verwaltung der einzelnen Betriebe.

„Vivere Stays ist das perfekte Beispiel dafür, was apaleo als ’neues innovatives Konzept‘ für die Verwaltung von Immobilien-Betrieben bezeichnet. Es ist bestens in der Lage, individuelle Lösungen zu bieten und schnell zu reagieren. Hotels, die dringend eine Digitalisierungsstrategie und eine Management-Dienstleistung benötigen werden so entsprechend unterstützt”, sagt Philip von Ditfurth, Gründer von apaleo. „Während Vivere Stays weiterhin um durchschnittlich 50% im Monat wächst, werden wir auch in Zukunft die skalierbare Plattform und die Flexibilität bieten, um die Anforderungen der Lokalisierung zu erfüllen.“

vivere-stays-tech-stack
Vivere Stays Tech Stack

Posted in ,

Pressematerial

About Vivere Stays


Vivere Stays bietet eine 360°-Managementlösung für kleinere unabhängige Hotels. Das Team verwaltet alle Aspekte der Preisgestaltung, des Vertriebs und der digitalen Transformation. Darüber hinaus werden Hoteliers mit erstklassigen Technologien, made in Europe, versorgt. Das hauseigene BI-Team ist für die dynamischen Pricing-Tools von Vivere verantwortlich, einschließlich künstlicher Intelligenz. Dadurch wird der Umsatz durch die Optimierung der Raten zu jedem Zeitpunkt gesteigert.

Über apaleo

apaleo ist die offene Software-Plattform für Hotels und Serviced Apartments, die es jedem Betrieb ermöglicht, sich einen individuellen Technologie-Stack mit Property Management und integrierten Zahlungssystemen sowie kostenloser Integration von Drittanbieter-Applikationen und Inhouse-Lösungen zusammenzustellen. Basierend auf der Infrastruktur von apaleo kann jedes Hotel das ideale Gästeerlebnis und die optimale Mitarbeitererfahrung verwirklichen.

Kontakt

Vivere Stays:
Ben Wagner
wagner@viverestays.com
015203027368

apaleo:
Nicholas Johnson
nicholas.johnson@apaleo.com
+49 170 738 7568